DIE UWG SAGT  DANKE  FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG BEI DER GEMEINDERATSWAHL 2016     

                

Die Unabhängige Wählergemeinschaft Winsen (Aller) bedankt sich bei Ihren Wählerinnen und Wählern für das Ihr entgegengebrachte Vertrauen bei der Gemeinderatswahl am 11.09.2016. Durch Ihre Stimmen können eine Kandidatin und ein Kandidat weitere 5 Jahre direkt Einfluss auf die politische, soziale und wirtschaftliche Entwicklung in der Gemeinde Winsen (Aller) nehmen.

 

Die Wählerentscheidung ist uns Auftrag und Verpflichtung zugleich, unsere Kraft weiterhin im Sinne einer unabhängigen, bürgernahen und sachbezogenen Ratsarbeit in der Gemeinde Winsen (Aller) einzubringen, nach unserem Motto: Politik vom Bürger für den Bürger!

 

Gern hätten wir besser abgeschnitten, doch es hat dazu leider nicht gereicht. Wir haben bereits im Wahlkampf verspürt, dass wir unsere inhaltlichen Ziele in einem schwierigen politischen Umfeld in Winsen positionieren mussten. Auch konnten wir den massiven und teuren Plakatierungs- und Werbeaktionen der WG CDW, der SPD und der CDU kein Paroli bieten.

 

Das jetzige Wahlergebnis verändert das Kräfteverhältnis im neu gewählten Gemeinderat erheblich. Damit wurde ein Hauptwahlziel der UWG in Winsen erreicht. Die alte „automatische Bürgermeistermehrheit“ aus SPD-Gruppe und WG CDW-Fraktion hat ihre Mehrheit verloren. Ohne Berücksichtigung der AfD* haben CDU, Grüne, FDP und UWG im Gemeinderat rechnerisch eine Stimme mehr als die SPD und die WG CDW mit dem Bürgermeister. Das wird hoffentlich dazu führen, dass alle Debatten und Diskussionen im Gemeinderat im Vergleich zu heute eine Versachlichung erfahren und Mehrheiten bei Abstimmungen über Parteigrenzen hinweg gefunden werden können.

 

Das Wahlergebnis ist für uns beileibe kein Grund zum Jubeln. Wir schauen nach vorn, um dem Votum unserer Wähler gerecht zu werden. Für eine gute Entwicklung von Winsen (Aller) gilt es jetzt, die Ärmel hochzukrempeln und unsere Kraft zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger unseres Heimatortes einzusetzen.

 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit weiterhin, auch jetzt nach der Wahl. Ihre Ideen und Anregungen sind uns stets willkommen! 

 

Horst Arndt, 1. Vorsitzender - Tel.: 05143 - 8157, Email: UWG-Vorstand@web.de

* Anm.: Die AfD hatte bei der Kommunalwahl 2016 vier Ratssitze erlangt. Da sich nur drei KandidatenInnen zur Wahl stellten, entfällt ein Ratssitz im Gemeinderat. Die Gesamtzahl von 30 Ratssitzen reduziert sich somit auf 29 Ratssitze. Eine zusätzliche Stimme entfällt auf den amtierenden Bürgermeister.

Der Verband Wohneigentum tritt für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Niedersachsen ein.

weiter lesen

LINKS:

Letzte Änderung: 27.08.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © UWG Winsen (Aller) --- Webmaster: Klaus A. F. Schünemann